Mareike Awe

56: -Ärztin, Coach und Gründerin von intueat 

Was man mit 25 alles erreicht haben kann? Naja, ich kann dir sagen, was Mareike Awe bisher erreicht hat – sie hat ein Medizinstudium abgeschlossen, erhält wenige Wochen nach unseren Interview ihren Doktortitel verliehen, arbeitet als Coach und das auch noch in ihrem eigens gegründeten Unternehmen. Ach ja und ein Buch schreibt sie auch noch.

Durch das Interview mit Mareike Awe ist mir nochmal mehr klar geworden, dass wir – egal wie alt wir sind – ein klar definiertes Ziel haben können und MÜSSEN! Während sie genau so gut „nur“ als Ärztin arbeiten könnte und sich dem System anpassen, in dem wir leben, nimmt sie das Ruder selbst in die Hand, gründet ein eigenes Unternehmen und bringt den Menschen ein Thema näher, das vermutlich jeden etwas angeht: intuitives essen. Was das genau ist, wie man das lernen kann und wieso sie sich dafür entschieden hat, wird sie dir in Teilen im Interview verraten. 

Was aber ganz sicher ist – und da lege ich meine Hand für ins Feuer – ist, dass Mareike eine Vision hat. Sie schreibt gerade an einem Buch, entwickelt sich selbst ständig weiter und wartet nicht darauf, dass jemand kommt und ihr das „Traumleben“ mit Wünschen, Veränderungen und dem ganzen Drumherum bringt. Nein, sie geht es selbst an, dreht ordentlich am Kreisel und haut mal so richtig eine Delle ins Universum! 

Für mich sind Interviews bzw. Begegnungen dieser Art mit Menschen wie Mareike ein wahrer Segen. Denn nicht nur, dass Persönlichkeitsentwicklung vor allem davon lebt an den Erfahrungen anderer Menschen teilhaben zu können. Es ist vor allen Dingen auch enorm wichtig zu sehen, dass Menschen schon in jungem Alter ihren Weg gehen. 

Wie Mareike das alles unter einen Hut bringt und vor allem was sie dazu antreibt, erfährst du in dem heutigen Interview!

Ja, da staunt man schon nicht schlecht. Ging mir auch so. Du bist also nicht allein, keine Sorge.

Wie Mareike das alles unter einen Hut bringt und vor allem was sie dazu antreibt, erfährst du in dem heutigen Interview!

Ich bin ganz besonders stolz und wünsche euch nur die best vibes für diese Episode!

Hier für euch die 56. Folge des Podcasts „Motivation is Bullshit“ von Christoph Heribert von Meyer. Heute mit einem besonderen Gast: Mareike Awe – wir müssen wieder zu uns finden!

Eine Episode, die mir persönlich sehr am Herzen liegt! Ich hoffe und wünsche, dass etwas von dem rüberkommt, was ich euch vermitteln möchte und wünsche euch viel Spaß. Und denkt immer daran: Feedback ist das Frühstück der Gewinner! Wenn euch der Podcast gefällt, ihr Ideen oder Anregungen (auch für Themen) habt, dann seid nicht schüchtern und immer her damit! Dieser Podcast lebt davon, dass ich im ständigen Austausch mit den Zuhörern stehe – ich möchte wissen, was euch bewegt und wie ihr denkt. Vergesst den Daumen hoch nicht, kommentiert immer gern und lasst mir im allerbesten Fall auch noch ein Abo da! In diesem Sinne eine erfolgreiche Restwoche! 

Folge zum Hören und Teilen

 

 

 

Bitte gebt mir Feedback und bewertet meinen Podcast auf iTunes – ich würde mich sehr darüber freuen!